Banditi e Ribelli. Foto-dokumentarische Wanderausstellung. Die italienische Resitenza

›Banditi e ribelli‹ erzählt die Entwicklung des Partisanenkrieges in Italien zwischen 1943 und 1945. Kurze chronologisch aufgebaute Texte des Historikers Santo Peli und mehr als 120 Fotografien dokumentieren das Leben und die Anstrengungen der jungen Frauen und Männer, die gegen den Krieg, gegen Faschismus und gegen die Greuel der deutschen Besatzung kämpften.

Die Ausstellung erzählt die Geschichte von Menschen, die sich aktiv gegen den italienischen Faschismus und gegen den deutschen Nationalsozialismus gewehrt haben. Neben der Ausstellung wird es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Vorträgen, Filmen und Workshops geben.

Die Ausstellung findet im Kunst- und Kulturverein Spedition statt.
Öffnungszeiten der Ausstellung: 22. November bis 5.Dezember 2018; Mi-Sa 17-20 Uhr, So 15-18 Uhr